IAW e.V. Industrie- und Automobilregion Westsachsen
Lessingstr. 4, 08058 Zwickau
Geschäftsführerin: Heidrun Kube

Telefon: +49 375 541710
Telefax: +49 375 541713

http://enosachs.de

  • Website vergrößern
  • Druckansicht

Be- und Entlüftung Kompressorstation mit Abwärmenutzung

Beim Betrieb der Kompressoren fallen große Mengen an Abwärme an, welche vor dem Umbau ungenutzt ins Freie geblasen wurde. So musste zur Kompensation der Heizlast einer angrenzenden Produktionshalle mittels herkömmlichen Wärmeerzeugers nachgeheizt werden.

Im Zuge des Umbaus wurde durch die Luft- und Klimatechnische Anlagen Schnabel GmbH ein gut regelbares Mischluftsystem mit stufenlos verstellbaren Klappen und Ventilatoren installiert.

Schema Kompressoranlage

So kann die anfallende Kompressorabluft unter Beimischung von Außenluft für die bedarfsgerechte Lüftung des Kompressorraumes und der Produktionshalle genutzt werden. Durch die stufenlose Regelung kann die Anlage auf verschiedene Betriebssituationen (Zu- und Abschalten der Kompressoren) angepasst werden. Weiterhin besteht die ständige Möglichkeit, sämtliche Daten der Anlage auch von außerhalb abzugreifen und auszuwerten, wodurch eine Anpassung auf veränderte Gegebenheiten jederzeit möglich ist.

Durch die Installation der Lüftungsanlage kann auf eine Beheizung der Produktionshalle über einen herkömmlichen Wärmeerzeuger verzichtet werden, was für eine umweltschonende Betriebsweise der Anlage spricht.

Quelle: http://enosachs.de/beitrag/Be-_und_Entl%C3%BCftung_Kompressorstation_mit_Abw%C3%A4rmenutzung

Copyright EnoSachs 2012