IAW e.V. Industrie- und Automobilregion Westsachsen
Lessingstr. 4, 08058 Zwickau
Geschäftsführerin: Heidrun Kube

Telefon: +49 375 541710
Telefax: +49 375 541713

http://enosachs.de

  • Website vergrößern
  • Druckansicht

Fördermittel

Viele Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Optimierung des Energieeinsatzes werden durch Zuschüsse oder kostengünstige Finanzierungsmöglichkeiten von verschiedenen Stellen unterstützt.

Hier finden sie einen Überblick der aktuellen Förderprogramme sowie die entsprechenden Links zu den jeweiligen Anbietern:

SAENA Sächsische Energieagentur GmbH

Als Mitglied im Netzwerk EnoSachs ist die SAENA das unabhängige Kompetenz- und Informationszentrum zum Thema Energie in Sachsen. Sie unterstützt die Energiesparberatung von Unternehmen und hat den Sächsischen Gewerbeenergiepass entwickelt.


IHK Chemnitz – Energiecoach

Die IHK hat das Programm „Energiecoach“ ins Leben gerufen, das vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit unterstützt wird. Die Energieberatung im Rahmen dieses Programmes ist kostenlos. Die IHK Chemnitz ist Mitglied im Netzwerk EnoSachs.


Sächsische Aufbaubank (SAB)

Die Sächsische Aufbaubank bietet vielfältige Förderprogramme zur Unterstützung bei der Finanzierung von energetischen Sanierungsmaßnahmen.

Das Programm EuK (Energie und Klimaschutz) wurde geschaffen, um Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz zu fördern.


Thüringer Aufbaubank (TAB)

Die Thüringer Aufbaubank ist die Förderbank des Landes Thüringen und unterstützt thüringer Unternehmen bei der Umsetzung von energetischen Maßnahmen. Der „Förderlotse“ der TAB zeigt Ihnen die möglichen Förderungen.


Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen im Rahmen der energetischen Sanierung und Ertüchtigung. Speziell für den Mittelstand existiert ein Förderprogramm zur Energieberatung.


Bundesminsterium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Das Bundesminsterium für Wirtschaft und Technologie bietet eine Vielzahl möglicher Förderungen für energetische Maßnahmen sowohl für Privatpersonen wie auch für Unternehmen.


Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle setzt viele Programme zur Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen sowie zur Förderung regenerativer Energien um.


BINE Informationsdienst

BINE ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderter Informationsdienst. In der umfangreichen Datenbank können Sie gezielt nach geeigneten Förderprogrammen für Ihr Vorhaben suchen.


Bei Fragen zu Fördermitteln können wir Sie als Expertennetzwerk gern unterstützen. Unsere Mitglieder kennen sich in der Förderlandschaft aus und wir haben die Kontakte zu unabhängigen Energieberatern, die Ihnen gern weiterhelfen. Nutzen Sie für Anfragen unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.

Quelle: http://enosachs.de/F%C3%B6rdermittel

Copyright EnoSachs 2012